Ich wurde 2002 vom Shire Virus infiziert. Bald trat das erste eigene Pferd – natürlich ein Shire Horse – in mein Leben. Laila war eine wunderschöne Schimmelstute, die in ihrem jungen Leben von 1 1/2 Jahren schon Vieles erlebt hatte.

Besonders die Entwicklung einer vertrauensvollen Beziehung interessierte mich zu Beginn. Laila war speziell und geprägt durch ihre bisherigen Erfahrungen. Ich brauchte Hilfe und die fand ich bei Gabriele Strietzel. Ich lerne die Kommunikationsprinzipien des Beziehungstrainings nach Heinz Welz und Pat Parelli kennen.

Im Jahr 2005 lud mich Gabi zu einem Bent Branderup Kurs ein. Bis zu diesem Zeitpunkt war mir der Name unbekannt. Ich besuchte dennoch den Kurs als Zuschauer, da ich mich auf der Suche nach einer Ausbildungsweise befand, die zu mir und Laila passte. Während ich im Dezember bei Minusgraden das Kursgeschehen verfolgte, war es innerhalb kürzester Zeit von der Akademischen Reitkunst fasziniert.

So begab ich mich auf die Entdeckungsreise und bildete Laila zunächst am Boden aus. Unser Vertrauen wuchs und so traute ich mir auch die Ausbildung von Sattel aus unter der Anleitung von Gabi zu. So verging die Zeit und Laila wurde unter meinen Händen ein Reitpferd.

2009 war sie so weit, dass wir auch an die versammelnden Lektionen und die Ausbildung des Galopps gehen wollten. Doch leider hat das Leben einen anderen Plan und Laila verließ diese Welt.

Lange blieb ich nicht allein. Luci wurde im selben Jahr im November aus England importiert. Nach einer lange Phase des Kennenlernen fing ich im Jahr 2011 mit der Ausbildung am Boden an. Nach und nach erklärte ich die Hilfegebung am Boden. Da ich 2012 im Sommer nach Porta ziehen würde, wollte ich sie noch an die ersten Schritte unter dem Reiter gewöhnen, da ich nicht wusste, welche Ausbildungsmöglichkeiten mir dort zur Verfügung standen.

Seit Ende 2011 besuchte ich regelmäßig Lehrgänge bei Marius Schneider. Im Jahr 2014 kamen noch Trainingseinheit mit Dörte Bialluch dazu. 2016 war es dann endlich so weit. Nach zehn Jahren sollte ich mit meinem eigenen Pferd an einem Lehrgang mit Bent Branderup teilnehmen. Allein das war schon eine unglaublich tolle Erfahrung, dass ich dort dann auch noch meine Bodenarbeits- und Longenprüfung probierte und bestand, war ein unglaublich tolles Erfolgserlebnis.

Im Jahr 2016 nahm ich auch am Quadrillentraining mit Luci teil, was uns sehr viel Spaß gemacht hat.

Im Jahr 2017 besuchte ich weiterhin viele Kurse bei Marius Schneider. Am Ende des Jahres organisierte ich zusammen mit anderen Shire Horse Besitzer eine gerittene Shire Horse Quadrille auf der Bundeszuchtschau im September. Außerdem besuchten wir den Naturtrailpark in Dülmen. Natürlich besuchte ich auch einen Bent Branderup Kurs mit meiner Luci.

Im Jahr 2018 nahm ich zum ersten Mal an einer Messe teil. Die Horsica hat uns sehr viel Spaß gemacht. In diesem Jahr nahmen wir wieder an Lehrgängen bei Marius Schneider teil und auch an einem Feuer & Garrocha Kurs auf dem Moorhof. Außerdem besuchte ich Unterrichtstage bei Katrin Branderup Tannous und bei Celina Harich. Besonders viel Spaß hat mir der Kurs bei Bent Branderup gemacht.

Hits: 179